Ausflug in die 60er-Jahre

Ausflug in die 60er-Jahre
Gestern besuchte ich die Fotoausstellung von Linda McCartney in der Ludwigsgalerie in Oberhausen.
Sie entführte mich auf eine besondere Art zurück in die 60er-Jahre; zurück in meine Jugend.
Ausgestattet mit einem Audioguide, in dem man zwischen einer sprachlichen Begleitung und einer Soundführung wechseln konnte, streifte ich durch die Galerie.
So wurde ich schon bei den ersten Bildern der Rolling Stones, und deren unverkennbaren Musik, in die 60er-Jahre entführt.
Der Beginn ihrer Karriere und meiner Jugend.
Viele schöne Erinnerungen kehrten zurück und brachten mich ins Schwärmen.
Meine Begeisterung für die Rolling Stones, das erste Konzerte in Essen in der Grugahalle abgespart von meinem Taschengeld.
Linda McCartney hatte das große Glück, viele großartige Musiker der damaligen Zeit wie Janis Joplin, Jimi Hendrix, Aretha Frankli, Doors und viele mehr gekonnt in Szene zu setzen.
Sie hat es in ihrer unbeschreiblichen Art geschafft, die Künstler natürlich und echt zu fotografieren; meistens in schwarz-weiß.
Nebenbei gewährt die Ausstellung Einblicke in das private Leben der McCartneys.
Es zeigt, dass keine Technik dieser Welt ein einzigartiges Foto entstehen lässt, wenn der Mensch dahinter nicht über das Gefühlt verfügt, den passenden Moment zu erwischen. Unsichtbar hinter der Kamera zu sein, damit das Motiv sich frei und unbeobachtet fühlt.
Das ist aus meiner Sicht, die Kunst des Fotografierens!
Die Ausstellung kann ich nur empfehlen.
Ich lasse mich heute musikalische von den Großen der 60er Jahre durchwirbeln, denn sind wir doch mal ehrlich, es war schon eine schöne Zeit!