Ausrüstung für die Bilder

TIPPS & TRICKS

Fotos speichern auf Reisen: Meine Tipps für das Sichern von Bildern unterwegs.

Reisen

Da ich sehr viel auf Reisen bin, ist das Sichern meiner Fotos für mich absolut wichtig geworden.

Die Reise kostet einiges und man kann mal nicht eben wieder diese Fotos wiederholen.

Vor der Wanderung

Bevor ich zur großen Wanderung den Franziskusweg nach Italien aufgebrochen bin, habe ich mir überlegt, wie sichere ich am besten. Da eine Wanderung mit wenig Gepäck auskommen muss, hatte ich nur meinen kleinen Laptop und eine Festplatte und einige Karten mit.

Die richtige Speicherkarte

Es gibt heutzutage schon Speicherkarten mit 128 GB und mehr, aber was ist, wenn diese von jetzt auf gleich sich auflöst? Oder ich verliere sie?

Außerdem verleiht eine so große Karte, dass man mehrere Tage abspeichert und das wäre mir zu gefährlich.

Ich besorgte mir in einem Laden sehr günstig eine Pillenleiste wie im Bild und etliche Karten mit 32 GB- eigentlich für jeden Tag eine.

Da ich im RAW Format fotografiere, sind die Dateien größer und man kommt locker mit einer Karte am Tag hin.

Sicherung der Daten

Am Abend sicherte ich sie in einem Ordner auf dem Laptop und diese Datei noch einmal auf eine externe Festplatte.

So habe ich bis zu Hause drei Sicherungen.

Den Luxus eines eigenen Servers hat natürlich auch nicht jeder. Es gibt aber sehr viele Anbieter, bei denen du kostenlos oder für wenig Geld Online-Speicherplatz bekommst.

Voraussetzung ist hier, das man WLAN hat und das ist nicht immer gegeben in den Bergen.