Landschaftsfotografie

Fotokurs im Münsterland

Das Münsterland – Unendliche Weiten & Idyllische Landschaften

Naturerlebnis Münsterland  am 6.03.2021

startseite-2560x1204
KLOSTER GERLEVE

Märchenhafte Naturlandschaften – ein Modell mit vielen Gesichtern

Von wunderschönen Landschaften mit endlosen Feldern, bunte Wiesen und weite Baumalleen bis hin zur facettenreichen Pflanzen- und Tierwelt bietet die Natur wohl die abwechselungsreichsten Fotomotive.

Um ausdrucksstarke und einmalige Aufnahmen zu erhalten, spielen Licht- und Wetterverhältnisse  nicht nur eine große Rolle sondern sind auch die schwierigsten Hürden, die ein Fotograf bei Naturaufnahmen zu bewältigen hat.

Licht, Schatten und Perspektive – das magische Dreieck der Naturfotografie!

Licht und Schatten spielen bei der Gestaltung des Fotos eine große Rolle. Bei wolkenlosem Himmel und strahlendem Sonnenschein können Gebäude wie Burgen, Türme sowie Bäume, Brücken und Zäune als natürliche Lichtbrecher wirken. Genauso können Wolken die Lichtbedingungen von einer Minute auf die nächste verändern und somit auch die Stimmung und die Farben der Landschaft.

Geheimnisvolle Spiegelungen in Seen und auf Pfützen können darüber hinaus dem Motiv eine besondere Note verleihen.  Auf das richtige Timing kommt es an!

Dabei ist die Sensibilisierung der Sicht auf die Umgebung nicht zu vernachlässigen. Das Fotografenauge zu schärfen, ist neben dem technischen Know how, eine der Grundvoraussetzungen, um dem Foto den besonderen Ausdruck zu verleihen.

Regentropfen auf einem Blätterwald, können mit dem richtigen Licht und Perspektive eine ausdrucksvollere Wirkung hervorrufen als man zunächst meint. 

Der Fotoworkshop richtet sich an alle Hobbyfotografen, welche die Schönheit und Vielfältigkeit der Natur neu entdecken möchten.

Dazu zählen neben den technischen Möglichkeiten – Objektive, Filter & Co. auch den Blick in kreativer und gestalterischer Form weiterzuentwickeln.

Das Kloster Gerleve liegt zwischen Coesfeld und Billerbeck im schönen Münsterland.

Die Abtei bezaubert nicht nur durch die neoromanische Architektur sondern auch durch die wunderschöne umliegende Natur. Die Baumberge im angrenzenden Naturschutzgebiet bieten eine Schatzkiste voller Fotomotive.

Nebenbei genießen wir die Landschaft und vergessen den Stress des Alltags.

Auftanken und das nicht nur fotografisch, beschreibt unseren gemeinsamen Fototag.

Ablauf:

Vormittags:

Theorie mit Tipps und Erfahrung aus der Praxis

  • Belichtung / Belichtungszeit
  • Die Blende
  • ISO
  • Gestaltung / Blickwinkel
  • Das Licht
  • Filter, wann und wo erforderlich

Nachmittags:

Von der Theorie zur Praxis

In meinem Fotoworkshop für Naturliebhaber vermittle ich nicht nur theoretische Kenntnisse.  

Den Nachmittag werden wir dazu nutzen, das bisher Gelernte in der näheren Umgebung des Klosters Gerleve praktisch umzusetzen.

Ihr werdet Eure neu erworbenen Fähigkeiten eigenständig anwenden und von der hohen Qualität Eurer Fotos überrascht sein.

Im Anschluss nehmen wir uns Zeit noch einige Eurer Bilder gemeinsam zu besprechen.

Zum Ende des Kurses erhaltet Ihr eine schriftliche Zusammenfassung der wichtigsten Unterrichtspunkte zum Nachlesen.

Es wird Euch eine kleine Hilfestellung und Inspiration mitgegeben.

Jedoch lässt keine Technik dieser Welt ein einzigartiges Foto entstehen, wenn der Mensch dahinter nicht über das Gefühl verfügt, den passenden Moment zu erwischen.

Unsichtbar hinter der Kamera zu sein, damit das Motiv sich frei und unbeobachtet fühlt. 

Das ist aus meiner Sicht, die Kunst des Fotografierens! 


Der Kurs wird im Kloster Gerleve und Umgebung ausgetragen: 

Treffpunkt Kloster Gerleve

Termin: Samstag, 06.03.2021

 

Dauer: 09:30 – 17:30 Uhr

Preis: 90 €

Im Preis enthalten: 

  • Frühstück im Kloster Gerleve
  • Zusammenfassung der Kursinhalte

Die Welt ist zu schön, um zu Hause zu bleiben.

Giovanni-Chiaradia-black-low-res