Flamingos im Münsterland

Kurztrip in Nordrhein-Westfalen. Das Zwillbrocker Venn

Wasser ist das prägende Element im Zwillbrocker Venn

Direkt an der niederländischen Grenze im westlichen Münsterland befindet sich das Naturschutzgebiet Zwillbrocker Venn.

Die Stars des Gebietes sind eindeutig die Flamingos, die hier in der nördlichsten Kolonie weltweit beheimatet sind. Wer genauer hinschaut, wird jedoch noch viel mehr in diesem einzgartigen Naturraum entdecken.

Das Zwillbrocker Venn ist geprägt von Feuchtwiesen, Moor- und Heidelandschaft sowie flachen Seen. Während in dem Gebiet früher Torf gestochen wurde, füllte sich die Mulde nach Beendigung der Nutzung allmählich mit Wasser und ließ ein Vogelschutzgebiet mit besonderer europaweiter Bedeutung entstehen. Wie eine Oase wirkt das Venn in einer ansonsten landwirtschaftlich genutzten Region.

 Von: muensterland.com/tourismus 

Tipp: Entweder früh am Morgen oder so ab 19.00 Uhr kann man in Ruhe fotografieren. Und mindestens 400 mm Tele. Mehr ist noch besser da sie schon weit weg sind.Stativ nicht vergessen. 

Hat Dir der Artikel gefallen ?

Dann folge mir doch bitte gerne auf 

auf InstagramFacebook und YouTube

Dort erfährst Du neue Termine für Workshops und Informationen über meine Fotoreisen