Canal Grande

VENEDIG

Am Rosenmontag – ging es für mich in die Stadt des Karnevals und der Liebe.

In Düsseldorf stieg ich mit gemischten Gefühlen erstmalig in eine kleinen Propellermaschine dashm .8 bis Q4 100. Etwas lauter als ich es bisher vom Fliegen her kannte aber eigentlich war es ein recht guter Flug.ch muss gestehen,  ein bisschen nostalgisches Casablanca-Feeling kam dabei schon auf.

Nach ca. … Stunden Flugzeit ohne großartige Turbulenzen bin ich in Venedig am Marco Polo Flughafen gelandet. Weiter ging es später dann mit dem  Aqua-Bus  AluLaguna.

Tipp:

In der Ankunftshalle gibt es  Automaten, an denen man das Ticket bereits kaufen kann. Eine Fahrt kostet 15 € pro Person. Ich würde nicht empfehlen, private Taxis zu nehmen. Diese Kosten leicht das vierfache. Natürlich kann man für die Fahrt bis zum Hauptbahnhof in der Stadt auch den Bus nehmen zum piazzale roma.

Stilvoller ist es jedoch, wenn man mit einemSchiff in Venedig ankommt. Nach 1 Stunde und 30 Minuten bin ich an der Station Sankt Marco und brauche zu Fuß nur noch ein paar Minuten bis zu meinem Hotel.

Ein  gutes kleines Hotel sehr sauber, herzlich und vor allem zentral gelegen. Auch das Frühstück dort hat mit gut gefallen und es wird in Zukunft unser Hotel.

Die Highlights der Stadt sind in ca. 2 Minuten zu erreichen.

Besucht man die Stadt der Kanäle zum ersten Mal sind die vielen klassischen Sehenswürdigkeiten wie die Rialtobrücke, den Markusplatz bestimmt ein kulturelles Muss aber Venedig hat viel mehr zu bieten, vorallem wenn man gut zu Fuß ist. Einige der schönsten Orte liegen im Verborgenen Venedigs.

Tipp:

Besucht früh morgens – vor Sonnenaufgang –  die Highlights der Stadt. Ein schönes unbeschreibliches Gefühl und tolle Fotos ohne tausend fremder Menschen, ist die Belohnung.

Außerdem gibt es so viele kleinere Kanäle und Restaurants abseits der bekannten Touristenströme, die zum Entdecken und Verweilen einladen. Genussvolle & authentische Küche zu einem günstigen Preis genießen, einfach bellissimo.

Fazit:

Venedig kann man gut zu jeder Jahreszeit außer den Sommermonaten besuchen weil es dann zu voll ist.

Ich hatte auch im November und Dezember schöne Tage.

Eine tolle Stadt für den, der gerne sich überraschen lassen will und gerne auch fotografiert.